Dein Finanzblog

„Wenn’s um Deine Mäuse geht“

Mein Blog gibt mir die Möglichkeit, tiefer in die Materie einzusteigen, Punkte genauer auszuführen und Hintergründe und Insiderwissen zu liefern. Die Themen habe ich alphabetisch in 8 Kategorien aufgeteilt, damit Du schnell einen Überblick bekommst:

Baufinanzierungen I Digitalisierung  I Finanzwissen I Finanzplanung I Immobilieninvestition I Interviews I Persönliches I Unternehmensfinanzierung

So kannst Du direkt auf das Thema klicken, das Dich interessiert. Über viele Themen habe ich bereits in meinem Podcast gesprochen. So lohnt es sich, Zusatzinfos nach dem Hören noch einmal in ausführlicher Form nachzulesen oder nach dem Lesen weitere Praxistipps in meinem Podcast zu hören. Einige Themen eignen sich aber prinzipiell eher für den Blog und werden dann nur hier behandelt.

Warum schreibe ich hier in „Du“-Form?

Mit der „Du“-Form gelingt es mir viel besser, die Themenbereiche aus Sicht meiner Kunden zu betrachten und emotionaler zu schreiben. Meinen Lesern sitze ich gedanklich nicht mit Distanz gegenüber, sondern sitze neben ihnen auf ihrer Seite.

Viel Spaß beim Lesen.

Kapitaldienstfähigkeit – Was ist das?

Das Wort Kapitaldienstfähigkeit oder abgekürzt KDF ist der von den Bankern vermutlich am häufigsten benutze Begriff bei Kreditgesprächen. Die Bedeutung und die enorme Wichtigkeit dieses Begriffs erläutere ich Dir in diesem Blogbeitrag.

Podcast Interview mit Christoph Teege

Podcast-Interview mit Christoph Teege – Business trifft Boxen

Christoph wurde 2013 bei Stefan Raab (Pro 7) Quizbox-Weltmeister. 2015 erkämpfte Christoph sich den Titel als WBU-Semipro Box-Europameister und wurde 2016 als Krönung in dieser Kategorie sogar Weltmeister. Im Blogartikel zum Podcast #059_Business trifft Boxen führe ich ein Interview mit Christoph Teege, erfolgreicher Boxcoach, Motivationstrainer,

Checkliste Immobilie – Damit du schneller ans Ziel kommst

Welche Immobilienunterlagen brauchst du konkret für welche Immobilienart, damit Du nicht zu viel Zeit verlierst, um schnellstmöglich eine Finanzierungszusage zu erhalten. Denn in 80% aller Kundenfälle fehlen Unterlagen zur Immobilie und führt zu Bearbeitungsverzögerungen, die bei einer guten Vorbereitung hätten vermieden werden können.